Tiefsee-Ungeheuer: der Riemenfisch

Riemenfische (Regalecidae) sind aufgrund ihrer Größe und ihres Aussehens der Ursprung für viele Legenden von Seeschlangen. Eine Art (Regalecus glesne) hält laut Guiness-Buch der Rekorde mit 8 m Länge den Rekord für den längsten lebenden Knochenfisch! Sichtungen oder Aufnahmen von Riemenfischen sind sehr selten, im… mehr

Meisterangler: Ceratias holboelli

Rutenangler (Ceratias holboelli) ernähren sich vor allem von Fischen und anderen kleinen Tiefseebewohnern, die sie mit ihrer leuchtenden Angel anlocken und durch plötzliches Aufreißen des riesigen Mauls einsaugen. Die Art gehört außerdem zu der Ordnung der Lophiiformes. Elf Familien mit über 100 Arten leben in der… mehr

Fisch mit Durchblick: der Glaskopffisch

Glaskopffisch
Der Glaskopffisch (Macropinna microstoma) ist eine Tiefsee-Fischart aus der Familie der Gespensterfische. Seinen besonderen Namen verdankt er seiner glasartigen, transparenten Schutzhaube, die die gesamte Oberseite seines Kopfes überzieht. Sie schützt seine röhrenförmigen, empfindlichen Augen, die selbst in der Schwärze der Tiefsee Lichteinstrahlungen der Meeresoberfläche wahrnehmen,… mehr

Tiefsee-Exponat der Woche: BEMBEL Frankfurt 11.000

Das Tiefsee-Exponat der Woche ist der BEMBEL Frankfurt 11.000. In der Ausstellung im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt können Besucher*innen zu Pilot*innen dieses Tiefsee-Roboters werden, und sich auf eine virtuelle Tauchfahrt in die Untiefen des Meeres begeben. Weitere Eindrücke und Informationen zur geplanten Tiefsee und Meeresforschung Ausstellung… mehr

Abtauchen mit dem ROV KIEL 6000!

Das ROV Kiel 6000 ist ein für wissenschaftliche Tiefsee-Einsätze konzipiertes, ferngesteuertes System. Es wird über ein Tiefsee-Glasfaserkabel gesteuert. Mit einer Tauchtiefe von bis zu 6000 Meter kann es mehr als 90% des Meeresboden erreichen. Es kann außerdem Proben nehmen und mithilfe seiner digitalen Kameras seine… mehr