BioKompass Ausstellung

Sonderausstellung

Zukunft gestalten - Wie wollen wir leben?

Wachsende Sonderausstellung zum Projekt BioKompass

28. Mai 2019 bis 31. Dezember 2021

Wie sieht unser Alltag 2040 aus? Starten wir mit einem Mikroalgen-Smoothie aus dem heimischen Bioreaktor in den Morgen? Oder setzen wir freiwillig auf einen ökologisch bewussten Lebensstil? Wird uns die Politik mit CO2-Steuern und Auflagen für die Landwirtschaft neue Wege weisen? Es gibt unterschiedliche Ideen und Ansätze für eine nachhaltige Zukunft, aber eines ist sicher: Angesichts von Klimawandel und Artensterben sind innovative Ansätze gefragt, wenn die Welt lebenswert bleiben soll. Die Ausstellung gibt einen Einblick in die Problematik und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf. Teil einer nachhaltigen Zukunft ist die Umstellung von fossilen auf nachwachsende, biobasierte Rohstoffe. Diese Wirtschaftsweise – die Bioökonomie – setzt auf Pflanzen, Tiere und biotechnologische Verfahren, um Ressourcen einzusparen. Ihre Chancen und Risiken stehen im Mittelpunkt der Ausstellung.

BioKompass Ausstellung
BioKompass Ausstellung
BioKompass Ausstellung
BioKompass Ausstellung
Zukunft gestalten wie wollen wir leben
Zukunft gestalten wie wollen wir leben
Zukunft gestalten wie wollen wir leben
Zukunft gestalten wie wollen wir leben

Drei mögliche Zukünfte für eine Welt, die größtenteils auf fossile Rohstoffe verzichtet, werden vorgestellt. Entwickelt wurden die Inhalte im Rahmen des BMBF-geförderten Projekts BioKompass gemeinsam mit Jugendlichen und Personen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Auch Schülerinnen und Schüler der Frankfurter Helmholtzschule haben sich eingebracht: Sie definierten die für sie dringlichsten Themen, konkretisierten ihre Ideen in einem mehrtägigen Workshop und entwickelten Vermittlungsansätze, die in das Gesamtkonzept einflossen.

Die Ausstellung führt Sie durch einen fiktiven Tagesablauf im Jahr 2040, der unterschiedlichste nachhaltige Ideen aufzeigt. An der ersten Station geht es um die Frage, welche Dinge wir bereits morgens verwenden – und damit um nachhaltigen Konsum. Was essen wir in 20 Jahren mittags und welchen Einfluss haben Ernährung und Landwirtschaft auf unsere Umwelt? Mit diesen Fragen beschäftigt sich eine zweite Station, die seit Frühjahr 2020 gezeigt wird – und die Ausstellung wächst weiter! Auch Sie können Ihre Meinung einbringen: Lassen Sie sich inspirieren, und reichen Sie klimafreundliche Rezepte oder persönliche Tipps für mehr Nachhaltigkeit ein. Vielleicht finden sich Ihre Ideen dann in der letzten Station zum Abend 2040 wieder – hier geht es um „Energie und Mobilität“. Wir freuen uns auf Ihre Teilhabe!

Im Museum ist die Ausstellung im 2. Obergeschoss in Raum 206 zwischen Insekten und Dioramen zu sehen. Sie kann nur in Verbindung mit der Dauerausstellung besichtigt werden.

Sie können aktuell das Naturmuseum nicht besuchen? Dann entdecken Sie einige Module der Ausstellung online – hier geht es zur digitalen Version: zukunftgestalten.senckenberg.de.

Die Ausstellung ist Teil des Projekts BioKompass, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

BMBF Logo