Das große Fressen: der Wal-Fall

Tiefsee-Exponat der Woche ist der Wall-Fall! Sinkt ein toter Wal auf den Meeresgrund, entsteht eine „Nahrungs-Oase“ in der sonst nahrungsarmen Tiefsee. So können komplexe lokalisierte Ökosysteme entstehen, die Tiefseeorganismen mit Nahrung versorgen. Zu den Organismen, die an solchen Wal-Fällen beobachtet wurden, gehören unter anderem Riesenasseln, gedrungene Hummer, Borstenwürmer, Garnelen, Hummer, Schleimaale, Osedax, Krebse, Seegurken und Schläferhaie. Der Walkadaver wird in 4 Phasen zersetzt, die im neuen Exponat zeitgleich dargestellt sind.

Weitere Eindrücke und Informationen zur Tiefsee und Meeresforschung-Ausstellung finden Sie hier.