Tiefsee-Exponat der Woche: der Goldbarsch (Sebastes norvegicus)

Der Goldbarsch (Sebastes norvegicus), auch Rotbarsch genannt, stammt aus dem Nordatlantik und kann eine maximale Länge von 100 cm und ein Gewicht von bis zu 15 kg erreichen. Seine charakteristische Rotfärbung erfolgt erst im Alter von 4-5 Jahren. Der Meeresfisch lebt in Tiefen zwischen 100 und 1000 Metern und gehört zu den bekanntesten Speisefischen. Dadurch ist die Art sehr anfällig für Überfischung. In einigen Gebieten wie Island, den Faröer-Inseln und Grönland gilt sie bereits als gefährdet. 

Hier geht es zu weiteren Eindrücken und Informationen zur geplanten Tiefsee und Meeresforschung Ausstellung.