Hungrig: Der schwarze Schlinger

Das Tierreich ist manchmal voller Extreme – der Schwarze Schlinger, ein 3-26 cm langer Tiefseefisch, kann Beute verschlucken, die größer ist als er selbst. Der räuberische Fisch hat ein mit langen, aber nach hinten umklappbaren Zähnen besetztes Maul, das genauso wie sein Magen extrem dehnbar ist. 

Seine wissenschaftliche Bezeichnung Chiasmodontidae lässt sich aus dem Griechischen ableiten: (Griechisch:) chiasma = Kreuz, odous = Zahn – wegen der Lage der Zähne bei geschlossenem Maul.

Auch dieses faszinierende Lebewesen aus der Tiefsee können Sie bald als Exponat in der neuen Ausstellung im Naturmuseum Frankfurt bestaunen!

Hier geht es zu weiteren Eindrücken und Informationen zur geplanten Tiefsee und Meeresforschung Ausstellung.