Virtual Reality_Test

Virtual Reality: Auf Tauchstation mit den Fischsauriern

Wollten Sie schon immer einmal neben den Giganten der Urmeere schwimmen oder den Ammoniten bei der Besiedelung des Meeresgrundes zusehen? Bis vor kurzem war dies nur in der Fantasie möglich, seit dem März 2018 können Sie das bei uns im Museum virtuell erleben – ermöglicht durch moderne Virtual Reality-Technologie. Der Saal der Dinosaurier wird vor Ihren Augen im tropischen Meer versinken, während die imposanten Exponate aus dem Raum der Fischsaurier vor Ihren Augen zum Leben erwachen.

Dieses beeindruckende Erlebnis ist ein Vorgeschmack auf das, was Sie im Neuen Museum erwartet. Die vier neuen Ausstellungsbereiche Mensch – Erde – Kosmos – Zukunft werden durch moderne, interaktive Technologien bereichert, die es Besucherinnen und Besuchern möglich machen, direkt in die natürliche Umgebung der Exponate einzutauchen. Hätten Sie Lust auf einen Spaziergang durch den Weltraum oder auf eine Reise in die Zukunft? Oder möchten Sie lange ausgestorbene Arten in ihrem ursprünglichen Lebensraum beobachten? Das alles könnte dank neuer Technologie im umgebauten Senckenberg Naturmuseum erlebbar werden.

Interesse geweckt? Dann kommen Sie vorbei! Die neue VR-Installation Jurameer sowie die 2016 eingeführte VR-Reise zu den Dinos sind täglich von 11 bis 16 Uhr im 1. OG des Senckenberg Naturmuseums zu erleben. Dauer jeweils ca. 3 Minuten. Für beide zusammen wird eine Nutzungsgebühr von 2 Euro erhoben (Schüler und Studierende zahlen 1 Euro).

Wenn Sie den Einsatz solcher innovativer Techniken unterstützen möchten, können sie sich hier an unserer Spendenaktion für das Neue Museum beteiligen. Bauen Sie mit!

Virtual Reality Fischsaurier_klein
Der Fischsaurier Temnodontosaurus war der größte Räuber im Jurameer.
Virtual Reality Ammoniten_klein
Ammoniten, längst ausgestorbene Tintenfischverwandte, zählten zu den beliebtesten Beutetieren vieler Meeressaurier.
Virtual Reality_klein
Der Fischsaurier Stenopterygius auf der Jagd nach Belemniten.
Virtual Reality_Test
Projektleiter Philipe Havlik und Museumsleiter Dr. Bernd Herkner testen die neuen VR-Brillen im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt.