To our foreign readers: We regret that this content is not available in English yet.

Vortrag: Berge der Vielfalt


Die Reise um die Welt mit Senckenberg geht weiter. Im nächsten Vortrag der Reihe „Forschungsreisen“ ist der Biologe Matthias Schleuning auf Humboldts Spuren unterwegs: Er forscht in Südamerika zu den vielfältigen Beziehungen zwischen Organismen in den tropischen Ökosystemen.

Seit Humboldts Reisen wissen wir, dass die tropischen Anden äußerst reich an Tier- und Pflanzenarten sind. Die vielfältigen Artengemeinschaften sind zudem eng miteinander verwoben – so hängt das Überleben einer Pflanze auch davon ab, welche Tiere sie bestäuben und ihre Samen ausbreiten. Auch heute bleibt das Erfassen – und Verstehen – tropischer Ökosysteme eine große, oft beschwerliche Herausforderung.
Der Biologe Matthias Schleuning ist fasziniert von Beziehungen zwischen Organismen – vor allem von solchen, die für alle Partner von Vorteil sind. Er erforscht diese Beziehungen in Südamerika, Afrika und Deutschland, um zu verstehen, wie empfindlich Ökosysteme auf den Klimawandel und andere Veränderungen reagieren.

Vortrag: Berge der Vielfalt: Beziehungen zwischen Vögeln und Pflanzen in den tropischen Anden
Referent: PD Dr. Matthias Schleuning (Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum Frankfurt)
Datum: Mittwoch, 29. Mai 2019, 19:15 Uhr
Ort: Hörsaal, Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum, Georg-Voigt-Straße 14, 60325 Frankfurt

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

„Forschungsreisen zur Vielfalt“ ist das erste der beiden Senckenberg-Jahresthemen 2019. Die Reihe lädt dazu ein, die Senckenberg-Wissenschaftler*innen auf Expeditionen in die Tropen und ins ewige Eis zu begleiten; auf dem Schiff, per Jeep oder mit dem Pferd – der Spur von Insekten, Vögeln, Säugetieren oder seltenen Pflanzen folgend. Dabei gibt es spannende Einblicke in die Senckenberg-Forschung und das, was sie seit 200 Jahren ausmacht – die Vielfalt des Lebens auf der Erde zu entdecken, zu beschreiben und zu verstehen. Auch wird thematisiert, mit welchen Forschungsansätzen und Methoden die Wissenschaftler*innen dabei heute vorgehen, warum die Ergebnisse für uns so wichtig sind und warum sie dazu überhaupt – trotz riesiger wissenschaftlicher Sammlungen – so weit reisen müssen.

Alle Informationen zu den weiteren Terminen und Themen:
www.senckenberg.de/Forschungsreisen

Press material

Pm Vortrag: Berge der Vielfalt 24.05.2019

Matthias Schleuning im kolumbianischen Bergregenwald.