To our foreign readers: We regret that this content is not available in English yet.

EINLADUNG zum digitalen Pressegespräch mit dem zukünftigen Senckenberg-Generaldirektor Klement Tockner am 19. November 2020

Prof. Dr. Klement Tockner wird am 01. Januar 2021 neuer Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung. Der international führende Gewässerökologe legt sein derzeitiges Amt als Präsident des Österreichischen Wissenschaftsfonds FWF nieder und tritt ab 1. Januar 2021 die Nachfolge von Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger an.

Am Donnerstag, den 19. November 2020 um 11 Uhr haben Sie die Gelegenheit, Klement Tockner im Rahmen eines digitalen Pressegesprächs kennen zu lernen und mit ihm über seine Pläne für die Zukunft Senckenbergs zu sprechen.

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens findet das Pressegespräch in digitaler Form statt. Um Anmeldung bis spätestens Dienstag, 17. November 2020 unter pressestelle@senckenberg.de wird gebeten. Nach Anmeldung erhalten Sie den Link zur Zoom-Veranstaltung mit der Erklärung aller Zugangsmodalitäten. 

Klement Tockner ist ein international führender Ökologe, der sich hauptsächlich mit der Dynamik und Biodiversität sowie mit dem nachhaltigen Management von Gewässern befasst. Er forscht an den Schnittstellen von Disziplinen wie etwa der Hydrologie, der Geomorphologie und der Ökologie. Dabei verbindet der gebürtige Österreicher Grundlagenforschung mit anwendungsorientierter Forschung und verknüpft natur- mit sozialwissenschaftlichen Themen.

Tockners wissenschaftliche Karriere begann mit seiner Promotion in Zoologie und Botanik an der Universität Wien. Nach Stationen in Ruanda, Uganda, Japan, Italien, der Schweiz und den USA erhielt er 2005 eine Titularprofessur an der ETH Zürich, ehe er 2007 dem Ruf auf eine Professur für Aquatische Ökologie an der Freien Universität Berlin folgte und zugleich die Leitung des Leibniz-Institutes für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) übernahm, das sich in den neun Jahren seiner Tätigkeit zu einem weltweit führenden Institut weiterentwickelt hat. Seit 2016 bekleidet Tockner das Amt des Präsidenten des Österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF), dessen Aufsichtsrat ihn nach zwei Jahren vorzeitig für eine weitere Funktionsperiode bestellte. Zudem ist er Vorsitzender der Österreichischen Agentur für Wissenschaftliche Integrität (ÖAWI).

Press material

pm tockner 10.11.2020

Mit Jahresende 2020 verlässt Klement Tockner den Wissenschaftsfonds FWF und wird Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung. Foto: FWF/Luiza Puiu