Vorträge

Jedes Jahr finden am Frankfurter Museum zwei Vortragsreihen statt, die unsere Jahresthemen aufgreifen. Die Vorträge, von Senckenberg Wissenschaftler*innen wie auch externen Vortragenden gehalten, sind immer allgemeinverständlich und erlauben der breiten Bevölkerung anschauliche Einblicke in unsere Forschung.  

Vortragsreihe

Planetare Grenzen – Die Welt ist nicht genug  

Januar bis Mai 2023

Bereits 2009 veröffentlichte eine internationale Forschungsgruppe rund um den schwedischen Resilienzforscher Johan Rockström das Konzept der Planetaren Grenzen. Dieses beschreibt die neun globalen Prozesse, die die die ökologische Überlebensfähigkeit des Menschen auf unserem Planeten bestimmen. Diese Grenzen definieren einen „sicheren Handlungsraum“ für die menschliche Zivilisation auf der Erde. Dafür dürfen bestimmte Schwellenwerte nicht überschritten, denn bei mehreren Prozessen gibt es Kippelemente im Erdsystem, bei denen ein Überschreiten abrupte und unumkehrbare Veränderungen hervorrufen würde. Doch bereits jetzt sind mehrere dieser Grenzen überschritten: Klimawandel, Landnutzungswandel, Unversehrtheit der Biosphäre und biogeochemische Kreisläufe (Phosphor, Stickstoff). Seit 2022 gehören auch neuartige Stoffe (Plastik und andere vom Menschen hergestellte Chemikalien) und Wasser dazu.
Die Vortragsreihe beleuchtet an neun Abenden die neun Grenzen und deren Zustand und zeigt Lösungsansätze auf, wie eine globale Transformation noch innerhalb der planetaren Grenzen gelingen kann.

Moderation:
Dr. Julia Krohmer (Wissenschaftskoordination)

Die Vorträge finden um 19.30 Uhr in Präsenz in unserem Grünen Hörsaal statt, zusätzlich bieten wir einen Livestream an. Dieser kann auf senckenberg.de/live oder auf dem YouTube-Kanal von Senckenberg geschaut werden. Dort werden anschließend die Aufzeichnungen der Vorträge zu finden sein.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Fragen nur im YouTube-Chat gestellt werden können-

Eine Übersicht über alle zurückliegenden Vorträge finden Sie im Vortragsarchiv.

 

  • array (
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => 'b42703560d004b00a34c93f35995852a',
      ),
      '_wpml_word_count' => 
      array (
        0 => '{"total":6,"to_translate":{"en":6}}',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1674131779:39',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '39',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2023-02-08 19:30:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Zu dicke Luft? Aerosolgehalt der Atmosphäre und seine Bedeutung für Gesundheit und Klima',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'Vortrag von Prof. Dr. Alexander Vogel (Goethe-Universität Frankfurt)',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '{"original_image":"145452","cropped_image":145460}',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Planetare Grenzen – Die Welt ist nicht genug“.

    Aerosole, also kleine und kleinste Partikel in der Luft, die zum Beispiel bei Verbrennungsprozessen in großen Mengen in die Atmosphäre gelangen oder in der Atmosphäre durch Oxidation von flüchtigen Stoffen entstehen, haben beträchtliche gesundheitliche Folgen für uns Menschen. Gleichzeitig beeinflusst diese Luftverschmutzung auch das Klimasystem und unser Wetter, denn die Aerosolpartikel wirken als Kondensationskeime und beeinflussen dadurch die Wolkenbildung und den Wasserkreislauf der Erde. Seit der vorindustriellen Zeit hat sich die Aerosolkonzentration im globalen Durchschnitt bereits verdoppelt. Es ist jedoch noch nicht abschließend erforscht, ob diese planetare Grenze global schon überschritten ist. Sie wurde vor allem aufgrund des Einflusses der Partikel auf das Klimasystem der Erde vorgeschlagen – viele der negativen Auswirkungen, wie die gesundheitsgefährdende Luftverschmutzung,  machen sich aber überwiegend regional bemerkbar. In diesem Vortrag werden die unterschiedlichen Effekte von Aerosolpartikeln auf Mensch und Umwelt vorgestellt und in das Gesamtbild der globalen Veränderungen eingeordnet.
    Der Atmosphärenchemiker Prof. Dr. Alexander Vogel leitet die AG Atmosphärische Umweltanalytik am Institut für Atmosphäre und Umwelt der Goethe-Universität und erforscht Quellen, chemische Zusammensetzung und Auswirkungen atmosphärischer Aerosolpartikel.

    Der Vortrag findet in Präsenz in unserem Grünen Hörsaal statt, zusätzlich bieten wir einen Livestream an. Dieser  (und anschließend auch die Aufzeichnung) ist unter https://www.youtube.com/c/SenckenbergWorld/videos zu finden. Hier können auch Fragen im Chat gestellt werden.

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => array ( 0 => '44', 1 => '444', 2 => '276', 3 => '272', 4 => '48', ), ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => array ( 0 => '11', 1 => '43', ), ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '50', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '279', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '280', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'none', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_group' => array ( 0 => '485', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), '_wpml_media_duplicate' => array ( 0 => '0', ), '_wpml_media_featured' => array ( 0 => '0', ), '_cff_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), '_wp_old_slug' => array ( 0 => 'zu-dicke-luft', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 37941,
       'post_author' => '39',
       'post_date' => '2023-01-18 14:13:43',
       'post_date_gmt' => '2023-01-18 13:13:43',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Vortrag_Aerosolgehalt_Atmosphäre',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'vortrag_aerosolgehalt_atmosphaere',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2023-01-19 13:38:35',
       'post_modified_gmt' => '2023-01-19 12:38:35',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://museumfrankfurt.senckenberg.de/?post_type=calendar&p=37941',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Mittwoch8. Februar19.30 Uhr
    Arthur von Weinberg-Haus, Robert Mayer-Straße 2, Frankfurt/M.
    Vortragsreihe Bilder
    Vortrag

    Zu dicke Luft? Aerosolgehalt der Atmosphäre und seine Bedeutung für Gesundheit und Klima

    Vortrag von Prof. Dr. Alexander Vogel (Goethe-Universität Frankfurt)

    ohne Anmeldung
    • Erwachsene
    • Mitglieder
    • Schulklassen
    • Familien
    • Presse
    Grüner Hörsaal

    Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Planetare Grenzen – Die Welt ist nicht genug“.

    Aerosole, also kleine und kleinste Partikel in der Luft, die zum Beispiel bei Verbrennungsprozessen in großen Mengen in die Atmosphäre gelangen oder in der Atmosphäre durch Oxidation von flüchtigen Stoffen entstehen, haben beträchtliche gesundheitliche Folgen für uns Menschen. Gleichzeitig beeinflusst diese Luftverschmutzung auch das Klimasystem und unser Wetter, denn die Aerosolpartikel wirken als Kondensationskeime und beeinflussen dadurch die Wolkenbildung und den Wasserkreislauf der Erde. Seit der vorindustriellen Zeit hat sich die Aerosolkonzentration im globalen Durchschnitt bereits verdoppelt. Es ist jedoch noch nicht abschließend erforscht, ob diese planetare Grenze global schon überschritten ist. Sie wurde vor allem aufgrund des Einflusses der Partikel auf das Klimasystem der Erde vorgeschlagen – viele der negativen Auswirkungen, wie die gesundheitsgefährdende Luftverschmutzung,  machen sich aber überwiegend regional bemerkbar. In diesem Vortrag werden die unterschiedlichen Effekte von Aerosolpartikeln auf Mensch und Umwelt vorgestellt und in das Gesamtbild der globalen Veränderungen eingeordnet.
    Der Atmosphärenchemiker Prof. Dr. Alexander Vogel leitet die AG Atmosphärische Umweltanalytik am Institut für Atmosphäre und Umwelt der Goethe-Universität und erforscht Quellen, chemische Zusammensetzung und Auswirkungen atmosphärischer Aerosolpartikel.

    Der Vortrag findet in Präsenz in unserem Grünen Hörsaal statt, zusätzlich bieten wir einen Livestream an. Dieser  (und anschließend auch die Aufzeichnung) ist unter https://www.youtube.com/c/SenckenbergWorld/videos zu finden. Hier können auch Fragen im Chat gestellt werden.

  • array (
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => 'd129957250ff26b3edc811be17555117',
      ),
      '_wpml_word_count' => 
      array (
        0 => '{"total":4,"to_translate":{"en":4}}',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1674119672:39',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '39',
      ),
      '_wpml_media_featured' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_wpml_media_duplicate' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2023-02-22 19:30:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Weitere Informationen in Kürze.

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => array ( 0 => '44', 1 => '444', 2 => '276', 3 => '272', 4 => '48', ), ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => array ( 0 => '11', 1 => '43', ), ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '50', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '279', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '280', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'none', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_group' => array ( 0 => '485', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), 'event_title' => array ( 0 => 'Ozeanversauerung', ), '_event_title' => array ( 0 => 'field_5bed2d37f31d2', ), 'event_subtitle' => array ( 0 => 'Vortrag (hybrid)', ), '_event_subtitle' => array ( 0 => 'field_5bed2d73f31d3', ), 'image' => array ( 0 => '{"original_image":"83133","cropped_image":145413}', ), '_image' => array ( 0 => 'field_5bed47248e4cb', ), '_cff_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 37963,
       'post_author' => '39',
       'post_date' => '2023-01-19 10:10:33',
       'post_date_gmt' => '2023-01-19 09:10:33',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Vortrag_Ozeanversauerung',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'vortrag_ozeanversauerung',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2023-01-19 10:16:41',
       'post_modified_gmt' => '2023-01-19 09:16:41',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://museumfrankfurt.senckenberg.de/?post_type=calendar&p=37963',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Mittwoch22. Februar19.30 Uhr
    Arthur von Weinberg-Haus, Robert Mayer-Straße 2, Frankfurt/M.
    Ozean
    Vortrag

    Ozeanversauerung

    Vortrag (hybrid)

    ohne Anmeldung
    • Erwachsene
    • Mitglieder
    • Schulklassen
    • Familien
    • Presse
    Grüner Hörsaal

    Weitere Informationen in Kürze.

  • array (
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => '62ab35b71cc97f60f1fe3704924d4787',
      ),
      '_wpml_word_count' => 
      array (
        0 => '{"total":4,"to_translate":{"en":4}}',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1675088896:39',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '39',
      ),
      '_wpml_media_featured' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_wpml_media_duplicate' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2023-03-08 19:30:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Kaum Raum für Natur – der Landnutzungswandel als globales Problem für Arten, Ökosysteme und Klima',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'Vortrag von Prof. Dr. Julia Pongratz (Ludwig-Maximilians-Universität, München)',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '{"original_image":"121289","cropped_image":145433}',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Vortrag im Rahmen der Reihe „Planetare Grenzen – Die Welt ist nicht genug“.

    Städte, Äcker, Holzplantagen: Noch immer werden überall auf der Welt gewaltige Flächen für die menschliche Nutzung verändert. Feuchtgebiete, Savannen und Wälder werden in landwirtschaftliche Nutzflächen umgewandelt, Auen überbaut, Vegetationsbestände degradiert. Dies ist eine wesentliche Ursache des Artensterbens und hat große Auswirkungen z. B. auf den Wasser-, Kohlenstoff-, Stickstoff- und Phosphorkreislauf – und auf das globale Klima. Schon jetzt ist in einigen dieser Bereiche die "planetare Grenze" überschritten. Wo führt uns die Zukunft hin? Gravierender zusätzlicher Druck auf die Landökosysteme wird erwartet, weil sie in den nächsten Jahrzehnten den Hauptteil der für Treibhausgasneutralität nötigen CO2-Entnahme liefern müssen. Welche Optionen bestehen, Zielkonflikte zu minimieren und den vielen Funktionen der Ökosysteme gerecht zu werden? Sind Renaturierung oder Schutzgebiete eine Option? Oder braucht es einen drastischen Wandel unserer gesamten Lebens- und Wirtschaftsweise? 
    Die Geographin und Klimaforscherin Julia Pongratz hat den Lehrstuhl für Physische Geographie und Landnutzungssysteme an der Ludwig-Maximilians-Universität München inne. Sie befasst sich in ihrer Arbeit mit dem wechselseitigen Einfluss von Mensch, Vegetation und Klima im Anthropozän und hofft, dass es dank einer verantwortungsvollen Landnutzung noch gelingt, die globale Erwärmung zu drosseln.

    Der Vortrag findet in Präsenz in unserem Grünen Hörsaal statt, zusätzlich bieten wir einen Livestream an. Dieser  (und anschließend auch die Aufzeichnung) ist unter https://www.youtube.com/c/SenckenbergWorld/videos zu finden. Hier können auch Fragen im Chat gestellt werden.

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => array ( 0 => '44', 1 => '444', 2 => '276', 3 => '272', 4 => '48', ), ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => array ( 0 => '11', 1 => '43', ), ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '50', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '279', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '280', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'none', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_group' => array ( 0 => '485', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), '_cff_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 37967,
       'post_author' => '39',
       'post_date' => '2023-01-19 10:22:33',
       'post_date_gmt' => '2023-01-19 09:22:33',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Vortrag_Landnutzungswandel',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'vortrag_landnutzungswandel',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2023-01-30 14:48:24',
       'post_modified_gmt' => '2023-01-30 13:48:24',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://museumfrankfurt.senckenberg.de/?post_type=calendar&p=37967',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Mittwoch8. März19.30 Uhr
    Arthur von Weinberg-Haus, Robert Mayer-Straße 2, Frankfurt/M.
    NFM 10-12-2020
    Vortrag

    Kaum Raum für Natur – der Landnutzungswandel als globales Problem für Arten, Ökosysteme und Klima

    Vortrag von Prof. Dr. Julia Pongratz (Ludwig-Maximilians-Universität, München)

    ohne Anmeldung
    • Erwachsene
    • Mitglieder
    • Schulklassen
    • Familien
    • Presse
    Grüner Hörsaal

    Vortrag im Rahmen der Reihe „Planetare Grenzen – Die Welt ist nicht genug“.

    Städte, Äcker, Holzplantagen: Noch immer werden überall auf der Welt gewaltige Flächen für die menschliche Nutzung verändert. Feuchtgebiete, Savannen und Wälder werden in landwirtschaftliche Nutzflächen umgewandelt, Auen überbaut, Vegetationsbestände degradiert. Dies ist eine wesentliche Ursache des Artensterbens und hat große Auswirkungen z. B. auf den Wasser-, Kohlenstoff-, Stickstoff- und Phosphorkreislauf – und auf das globale Klima. Schon jetzt ist in einigen dieser Bereiche die „planetare Grenze“ überschritten. Wo führt uns die Zukunft hin? Gravierender zusätzlicher Druck auf die Landökosysteme wird erwartet, weil sie in den nächsten Jahrzehnten den Hauptteil der für Treibhausgasneutralität nötigen CO2-Entnahme liefern müssen. Welche Optionen bestehen, Zielkonflikte zu minimieren und den vielen Funktionen der Ökosysteme gerecht zu werden? Sind Renaturierung oder Schutzgebiete eine Option? Oder braucht es einen drastischen Wandel unserer gesamten Lebens- und Wirtschaftsweise?  Die Geographin und Klimaforscherin Julia Pongratz hat den Lehrstuhl für Physische Geographie und Landnutzungssysteme an der Ludwig-Maximilians-Universität München inne. Sie befasst sich in ihrer Arbeit mit dem wechselseitigen Einfluss von Mensch, Vegetation und Klima im Anthropozän und hofft, dass es dank einer verantwortungsvollen Landnutzung noch gelingt, die globale Erwärmung zu drosseln.

    Der Vortrag findet in Präsenz in unserem Grünen Hörsaal statt, zusätzlich bieten wir einen Livestream an. Dieser  (und anschließend auch die Aufzeichnung) ist unter https://www.youtube.com/c/SenckenbergWorld/videos zu finden. Hier können auch Fragen im Chat gestellt werden.

  • array (
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => '6b902ca23881bdb200edbbb2107e1991',
      ),
      '_wpml_word_count' => 
      array (
        0 => '{"total":8,"to_translate":{"en":8}}',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1674322991:39',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '39',
      ),
      '_wpml_media_featured' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_wpml_media_duplicate' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2023-03-22 19:30:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Unser Eingriff in den globalen Stickstoff- und Phosphorkreislauf - Segen und Fluch',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'Vortrag von Prof. Dr. Martin Kaupenjohann (TU Berlin)',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '{"original_image":"145458","cropped_image":"145458"}',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Planetare Grenzen – Die Welt ist nicht genug“

    Stickstoff und Phosphor sind für alle Organismen auf der Erde lebensnotwendig. In den Ökosystemen sind diese Elemente daher überall vorhanden. Sie zirkulieren in einem eingependelten Kreislauf. Diese Balance haben wir Menschen inzwischen stark gestört. Die Grenzen für die Belastbarkeit der Erde, die „planetary boundaries“ sind für beide Stoffe weit überschritten. Industrielle und vor allem landwirtschaftliche Prozesse wie die Düngung, greifen massiv in diese Kreisläufe ein, was schwerwiegende Folgen für alle Ökosysteme hat, aber auch für uns Menschen. Da nur ein Teil der Dünger von den Nutzpflanzen aufgenommen wird, gelangen große Mengen des Stickstoffs und Phosphors in die Umwelt. Der Vortrag erläutert, welche Folgen dies hat und diskutiert Maßnahmen, mit denen die komplexen Kreisläufe wieder ins Lot gebracht werden können.
    Der Agraringenieur und Bodenkundler Martin Kaupenjohann leitet das Fachgebiet Bodenkunde am Institut für Ökologie der TU Berlin. Er möchte mit seiner Forschung dazu beitragen, durch Schutz und nachhaltige Nutzung der Ökosysteme, insbesondere der Böden eine zukunftsfähige und gesunde Ernährung für alle Menschen zu gewährleisten.

    Der Vortrag findet in Präsenz in unserem Grünen Hörsaal statt, zusätzlich bieten wir einen Livestream an. Dieser  (und anschließend auch die Aufzeichnung) ist unter https://www.youtube.com/c/SenckenbergWorld/videos zu finden. Hier können auch Fragen im Chat gestellt werden.

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => array ( 0 => '44', 1 => '444', 2 => '276', 3 => '272', 4 => '48', ), ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => array ( 0 => '11', 1 => '12', ), ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'none', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), '_cff_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), 'event_group' => array ( 0 => '485', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), 'event_type' => array ( 0 => '50', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '279', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '280', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 37970,
       'post_author' => '39',
       'post_date' => '2023-01-19 11:27:06',
       'post_date_gmt' => '2023-01-19 10:27:06',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Vortrag_Stickstoff_und_Phosphorkreislauf',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'vortrag_stickstoff_und_phosphorkreislauf',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2023-01-21 18:45:04',
       'post_modified_gmt' => '2023-01-21 17:45:04',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://museumfrankfurt.senckenberg.de/?post_type=calendar&p=37970',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Mittwoch22. März19.30 Uhr
    Arthur von Weinberg-Haus, Robert Mayer-Straße 2, Frankfurt/M.
    Landnutzung
    Vortrag

    Unser Eingriff in den globalen Stickstoff- und Phosphorkreislauf - Segen und Fluch

    Vortrag von Prof. Dr. Martin Kaupenjohann (TU Berlin)

    ohne Anmeldung
    • Erwachsene
    • Mitglieder
    • Schulklassen
    • Familien
    • Presse
    Grüner Hörsaal

    Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Planetare Grenzen – Die Welt ist nicht genug“

    Stickstoff und Phosphor sind für alle Organismen auf der Erde lebensnotwendig. In den Ökosystemen sind diese Elemente daher überall vorhanden. Sie zirkulieren in einem eingependelten Kreislauf. Diese Balance haben wir Menschen inzwischen stark gestört. Die Grenzen für die Belastbarkeit der Erde, die „planetary boundaries“ sind für beide Stoffe weit überschritten. Industrielle und vor allem landwirtschaftliche Prozesse wie die Düngung, greifen massiv in diese Kreisläufe ein, was schwerwiegende Folgen für alle Ökosysteme hat, aber auch für uns Menschen. Da nur ein Teil der Dünger von den Nutzpflanzen aufgenommen wird, gelangen große Mengen des Stickstoffs und Phosphors in die Umwelt. Der Vortrag erläutert, welche Folgen dies hat und diskutiert Maßnahmen, mit denen die komplexen Kreisläufe wieder ins Lot gebracht werden können.
    Der Agraringenieur und Bodenkundler Martin Kaupenjohann leitet das Fachgebiet Bodenkunde am Institut für Ökologie der TU Berlin. Er möchte mit seiner Forschung dazu beitragen, durch Schutz und nachhaltige Nutzung der Ökosysteme, insbesondere der Böden eine zukunftsfähige und gesunde Ernährung für alle Menschen zu gewährleisten.

    Der Vortrag findet in Präsenz in unserem Grünen Hörsaal statt, zusätzlich bieten wir einen Livestream an. Dieser  (und anschließend auch die Aufzeichnung) ist unter https://www.youtube.com/c/SenckenbergWorld/videos zu finden. Hier können auch Fragen im Chat gestellt werden.

  • array (
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => 'bf9847a6d99ff08ef1a0fcbf91383d75',
      ),
      '_wpml_word_count' => 
      array (
        0 => '{"total":4,"to_translate":{"en":4}}',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1675086043:39',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '39',
      ),
      '_wpml_media_featured' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_wpml_media_duplicate' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2023-04-19 19:30:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Knappes Lebenselixier: Der Zustand der globalen Wasserressourcen',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '{"original_image":"39506","cropped_image":145435}',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Planetare Grenzen – Die Welt ist nicht genug“

    Das Wasser auf den Kontinenten ist eine zentrale Komponente des Erdsystems und ermöglicht das Leben der Pflanzen, Tiere und Menschen. Wir Menschen haben das globale Süßwassersystem stark verändert: durch Wasserentnahmen insbesondere für Bewässerung, Wasserüberleitungen, den Bau von Deichen und Staudämmen, die Drainage von Mooren und die urbane und landwirtschaftliche Nutzung von Landflächen sowie durch Wasserverschmutzung und den anthropogenen Klimawandel. Wie genau planetare Grenzen für die anthropogenen Veränderungen des globalen Wassersystems zu quantifizieren sind, wird unter Wissenschaftler*innen kontrovers diskutiert. Petra Döll wird in ihrem Vortrag zeigen, in welchem Umfang menschliche Aktivitäten zu Veränderung von beispielsweise Grundwasservorräten und Wasser in Flüssen geführt hat, und wie sich der Klimawandel auf die Wasserressourcen auswirkt. Sie wird unterschiedliche Ansätze für eine Bestimmung der planetaren Grenze Wasser vorstellen und Vorschläge machen, wie die Wasserressourcensituation weltweit verbessert werden kann.
    Die Geologin und Hydrologin Petra Döll hat am Institut für Physische Geographie der Goethe-Universität die Professur für Hydrologie inne. Sie ist eine Pionierin auf dem Gebiet der Modellierung der globalen Wasserressourcen und hat als langjähriges Mitglied des IPCC das Wissen über den Einfluss des Klimawandels auf die Wasserressourcen dargestellt.

    Der Vortrag findet in Präsenz in unserem Grünen Hörsaal statt, zusätzlich bieten wir einen Livestream an. Dieser  (und anschließend auch die Aufzeichnung) ist unter https://www.youtube.com/c/SenckenbergWorld/videos zu finden. Hier können auch Fragen im Chat gestellt werden.

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'none', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), '_cff_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), 'event_target_group' => array ( 0 => array ( 0 => '44', 1 => '444', 2 => '276', 3 => '272', 4 => '48', ), ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => array ( 0 => '11', 1 => '43', ), ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '50', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '279', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '280', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_group' => array ( 0 => '485', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), 'event_subtitle' => array ( 0 => 'Vortrag von Prof. Dr. Petra Döll (Goethe-Universität Frankfurt)', ), '_event_subtitle' => array ( 0 => 'field_5bed2d73f31d3', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 37988,
       'post_author' => '39',
       'post_date' => '2023-01-19 11:37:01',
       'post_date_gmt' => '2023-01-19 10:37:01',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Vortrag_Süßwassernutzung',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'vortrag_suesswassernutzung',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2023-01-21 18:47:15',
       'post_modified_gmt' => '2023-01-21 17:47:15',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://museumfrankfurt.senckenberg.de/?post_type=calendar&p=37988',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Mittwoch19. April19.30 Uhr
    Arthur von Weinberg-Haus, Robert Mayer-Straße 2, Frankfurt/M.
    Vortrag

    Knappes Lebenselixier: Der Zustand der globalen Wasserressourcen

    Vortrag von Prof. Dr. Petra Döll (Goethe-Universität Frankfurt)

    ohne Anmeldung
    • Erwachsene
    • Mitglieder
    • Schulklassen
    • Familien
    • Presse
    Grüner Hörsaal

    Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Planetare Grenzen – Die Welt ist nicht genug“

    Das Wasser auf den Kontinenten ist eine zentrale Komponente des Erdsystems und ermöglicht das Leben der Pflanzen, Tiere und Menschen. Wir Menschen haben das globale Süßwassersystem stark verändert: durch Wasserentnahmen insbesondere für Bewässerung, Wasserüberleitungen, den Bau von Deichen und Staudämmen, die Drainage von Mooren und die urbane und landwirtschaftliche Nutzung von Landflächen sowie durch Wasserverschmutzung und den anthropogenen Klimawandel. Wie genau planetare Grenzen für die anthropogenen Veränderungen des globalen Wassersystems zu quantifizieren sind, wird unter Wissenschaftler*innen kontrovers diskutiert. Petra Döll wird in ihrem Vortrag zeigen, in welchem Umfang menschliche Aktivitäten zu Veränderung von beispielsweise Grundwasservorräten und Wasser in Flüssen geführt hat, und wie sich der Klimawandel auf die Wasserressourcen auswirkt. Sie wird unterschiedliche Ansätze für eine Bestimmung der planetaren Grenze Wasser vorstellen und Vorschläge machen, wie die Wasserressourcensituation weltweit verbessert werden kann.
    Die Geologin und Hydrologin Petra Döll hat am Institut für Physische Geographie der Goethe-Universität die Professur für Hydrologie inne. Sie ist eine Pionierin auf dem Gebiet der Modellierung der globalen Wasserressourcen und hat als langjähriges Mitglied des IPCC das Wissen über den Einfluss des Klimawandels auf die Wasserressourcen dargestellt.

    Der Vortrag findet in Präsenz in unserem Grünen Hörsaal statt, zusätzlich bieten wir einen Livestream an. Dieser  (und anschließend auch die Aufzeichnung) ist unter https://www.youtube.com/c/SenckenbergWorld/videos zu finden. Hier können auch Fragen im Chat gestellt werden.

  • array (
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => 'a5d527969e0ae128fb840ccd6fbb6966',
      ),
      '_wpml_word_count' => 
      array (
        0 => '{"total":6,"to_translate":{"en":6}}',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1674125094:39',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '39',
      ),
      '_wpml_media_featured' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_wpml_media_duplicate' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2023-05-03 19:30:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Einbringung neuer Substanzen und Organismen ',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'Vortrag (hybrid)',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Weitere Informationen in Kürze

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => array ( 0 => '44', 1 => '444', 2 => '276', 3 => '272', 4 => '48', ), ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => array ( 0 => '11', 1 => '43', ), ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '50', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '279', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '280', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'none', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_group' => array ( 0 => '485', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), '_cff_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 37991,
       'post_author' => '39',
       'post_date' => '2023-01-19 11:46:04',
       'post_date_gmt' => '2023-01-19 10:46:04',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Vortrag_Neue_Substanzen',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'vortrag_neue_substanzen',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2023-01-19 11:46:04',
       'post_modified_gmt' => '2023-01-19 10:46:04',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://museumfrankfurt.senckenberg.de/?post_type=calendar&p=37991',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Mittwoch3. Mai19.30 Uhr
    Arthur von Weinberg-Haus, Robert Mayer-Straße 2, Frankfurt/M.
    Vortrag

    Einbringung neuer Substanzen und Organismen

    Vortrag (hybrid)

    ohne Anmeldung
    • Erwachsene
    • Mitglieder
    • Schulklassen
    • Familien
    • Presse
    Grüner Hörsaal

    Weitere Informationen in Kürze

  • array (
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => '079f10377e8f5468d3e1612ae18d904e',
      ),
      '_wpml_word_count' => 
      array (
        0 => '{"total":4,"to_translate":{"en":4}}',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1675159599:39',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '39',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2023-05-17 19:30:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Wieder im grünen Bereich? Wie der Ozonverlust der Stratosphäre gestoppt wurde',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'Vortrag von Prof. Dr. Peter Hoor (Johannes Gutenberg Universität, Mainz)',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Vortrag im Rahmen der Reihe „Planetare Grenzen – Die Welt ist nicht genug“

    Die Ozonschicht in der Stratosphäre schützt alle Lebewesen vor gefährlicher ultravioletter Strahlung. In den 1980er Jahren wurde festgestellt, dass diese Schutzhülle über der Antarktis dünner geworden war. Verursacht wurde das „Ozonloch“ durch Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW), eine Gruppe von Chemikalien, deren Chlorverbindungen das Ozon abbauten. Die Weltgemeinschaft handelte schnell: dank des Montreal-Protokolls wurde die FCKW-Produktion so gut wie eingestellt, die Ozonschicht erholt sich wieder, und diese planetare Grenze ist heute nicht mehr gefährdet. Kann dieser Erfolg als Beispiel für den Umgang mit den anderen Belastungsgrenzen dienen? Oder was ist heute anders? Der Vortrag zeigt auf, wie beherzte Politik nicht nur die Ozonschicht gerettet hat, sondern auch zum Klimaschutz beitrug.
    Der Physiker Peter Hoor ist Professor für Experimentelle und beobachtende Meteorologie am Institut für Physik der Atmosphäre der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz und erforscht dort u.a. per Forschungsflugzeug (HALO ) und Satellitendaten die Vorgänge in der Atmosphäre.

    Der Vortrag findet in Präsenz in unserem Grünen Hörsaal statt, zusätzlich bieten wir einen Livestream an. Dieser  (und anschließend auch die Aufzeichnung) ist unter https://www.youtube.com/c/SenckenbergWorld/videos zu finden. Hier können auch Fragen im Chat gestellt werden.

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => array ( 0 => '44', 1 => '444', 2 => '276', 3 => '272', 4 => '48', ), ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => array ( 0 => '11', 1 => '43', ), ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '50', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '279', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '280', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'none', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_group' => array ( 0 => '485', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), '_wpml_media_duplicate' => array ( 0 => '0', ), '_wpml_media_featured' => array ( 0 => '0', ), '_cff_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), 'image' => array ( 0 => '{"original_image":"145376","cropped_image":"145376"}', ), '_image' => array ( 0 => 'field_5bed47248e4cb', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 37993,
       'post_author' => '39',
       'post_date' => '2023-01-19 11:53:16',
       'post_date_gmt' => '2023-01-19 10:53:16',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Vortrag_Ozonschicht',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'vortrag_ozonschicht',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2023-01-30 15:39:27',
       'post_modified_gmt' => '2023-01-30 14:39:27',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://museumfrankfurt.senckenberg.de/?post_type=calendar&p=37993',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Mittwoch17. Mai19.30 Uhr
    Arthur von Weinberg-Haus, Robert Mayer-Straße 2, Frankfurt/M.
    Vortrag

    Wieder im grünen Bereich? Wie der Ozonverlust der Stratosphäre gestoppt wurde

    Vortrag von Prof. Dr. Peter Hoor (Johannes Gutenberg Universität, Mainz)

    ohne Anmeldung
    • Erwachsene
    • Mitglieder
    • Schulklassen
    • Familien
    • Presse
    Grüner Hörsaal

    Vortrag im Rahmen der Reihe „Planetare Grenzen – Die Welt ist nicht genug“

    Die Ozonschicht in der Stratosphäre schützt alle Lebewesen vor gefährlicher ultravioletter Strahlung. In den 1980er Jahren wurde festgestellt, dass diese Schutzhülle über der Antarktis dünner geworden war. Verursacht wurde das „Ozonloch“ durch Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW), eine Gruppe von Chemikalien, deren Chlorverbindungen das Ozon abbauten. Die Weltgemeinschaft handelte schnell: dank des Montreal-Protokolls wurde die FCKW-Produktion so gut wie eingestellt, die Ozonschicht erholt sich wieder, und diese planetare Grenze ist heute nicht mehr gefährdet. Kann dieser Erfolg als Beispiel für den Umgang mit den anderen Belastungsgrenzen dienen? Oder was ist heute anders? Der Vortrag zeigt auf, wie beherzte Politik nicht nur die Ozonschicht gerettet hat, sondern auch zum Klimaschutz beitrug.
    Der Physiker Peter Hoor ist Professor für Experimentelle und beobachtende Meteorologie am Institut für Physik der Atmosphäre der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz und erforscht dort u.a. per Forschungsflugzeug (HALO ) und Satellitendaten die Vorgänge in der Atmosphäre.

    Der Vortrag findet in Präsenz in unserem Grünen Hörsaal statt, zusätzlich bieten wir einen Livestream an. Dieser  (und anschließend auch die Aufzeichnung) ist unter https://www.youtube.com/c/SenckenbergWorld/videos zu finden. Hier können auch Fragen im Chat gestellt werden.

  • array (
      'event_sold_out' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_unique_id' => 
      array (
        0 => 'c006921db2d955334500b8d5b5a84bfc',
      ),
      '_wpml_word_count' => 
      array (
        0 => '{"total":4,"to_translate":{"en":4}}',
      ),
      '_edit_lock' => 
      array (
        0 => '1674131900:39',
      ),
      '_edit_last' => 
      array (
        0 => '39',
      ),
      '_wpml_media_featured' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_wpml_media_duplicate' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      'event_start_time' => 
      array (
        0 => '2023-05-31 19:30:00',
      ),
      '_event_start_time' => 
      array (
        0 => 'field_5bed33bdaa0f7',
      ),
      'event_title' => 
      array (
        0 => 'Klimawandel',
      ),
      '_event_title' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d37f31d2',
      ),
      'event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'Vortrag (hybrid)',
      ),
      '_event_subtitle' => 
      array (
        0 => 'field_5bed2d73f31d3',
      ),
      'event_canceled' => 
      array (
        0 => '0',
      ),
      '_event_canceled' => 
      array (
        0 => 'field_5c112e7ce51b1',
      ),
      '_event_sold_out' => 
      array (
        0 => 'field_5c17c6423cc7b',
      ),
      'image' => 
      array (
        0 => '{"original_image":"103819","cropped_image":145438}',
      ),
      '_image' => 
      array (
        0 => 'field_5bed47248e4cb',
      ),
      'event_decription' => 
      array (
        0 => '

    Weitere Informationen in Kürze.

    ', ), '_event_decription' => array ( 0 => 'field_5bed2db15fc3b', ), 'event_target_group' => array ( 0 => array ( 0 => '44', 1 => '444', 2 => '276', 3 => '272', 4 => '48', ), ), '_event_target_group' => array ( 0 => 'field_5bed2e4b5dd59', ), 'events_websites' => array ( 0 => array ( 0 => '11', 1 => '43', ), ), '_events_websites' => array ( 0 => 'field_5bed317f547e7', ), 'event_type' => array ( 0 => '50', ), '_event_type' => array ( 0 => 'field_5c1133caf1f00', ), 'event_location' => array ( 0 => '279', ), '_event_location' => array ( 0 => 'field_5bed3205fe29c', ), 'event_meeting_point' => array ( 0 => '280', ), '_event_meeting_point' => array ( 0 => 'field_5bed3e3042e62', ), 'event_registration' => array ( 0 => 'none', ), '_event_registration' => array ( 0 => 'field_5bed42a4177f9', ), 'event_group' => array ( 0 => '485', ), '_event_group' => array ( 0 => 'field_5c45e639129dc', ), '_cff_oembed_done_checking' => array ( 0 => '1', ), )
    WP_Post::__set_state(array(
       'ID' => 37997,
       'post_author' => '39',
       'post_date' => '2023-01-19 12:01:21',
       'post_date_gmt' => '2023-01-19 11:01:21',
       'post_content' => '',
       'post_title' => 'Vortrag_Klimawandel',
       'post_excerpt' => '',
       'post_status' => 'publish',
       'comment_status' => 'closed',
       'ping_status' => 'closed',
       'post_password' => '',
       'post_name' => 'vortrag_klimawandel',
       'to_ping' => '',
       'pinged' => '',
       'post_modified' => '2023-01-19 12:01:21',
       'post_modified_gmt' => '2023-01-19 11:01:21',
       'post_content_filtered' => '',
       'post_parent' => 0,
       'guid' => 'https://museumfrankfurt.senckenberg.de/?post_type=calendar&p=37997',
       'menu_order' => 0,
       'post_type' => 'calendar',
       'post_mime_type' => '',
       'comment_count' => '0',
       'filter' => 'raw',
    ))
    Mittwoch31. Mai19.30 Uhr
    Arthur von Weinberg-Haus, Robert Mayer-Straße 2, Frankfurt/M.
    Vortrag

    Klimawandel

    Vortrag (hybrid)

    ohne Anmeldung
    • Erwachsene
    • Mitglieder
    • Schulklassen
    • Familien
    • Presse
    Grüner Hörsaal

    Weitere Informationen in Kürze.

Die Vortragsreihe wird im Rahmen des Aktionsplans "Eine Welt in Bewegung“ der Leibniz-Forschungsmuseen veranstaltet.

Anstehende Vorträge

Zurzeit finden keine Veranstaltungen statt.