Senckenberg

Sekundarstufe II

Wissen hinterfragen – Forschung verstehen

Schüler*innen der Sekundarstufe II haben sich in der Regel schon mit verschiedenen naturwissenschaftlichen Themen beschäftigt und können Gelerntes besser abstrahieren und auf neue Situationen oder Beispiele übertragen. Die Führungsthemen aus den Bereichen Evolution, Biodiversität, Klima und Erdgeschichte stellen größere Zusammenhänge innerhalb dieser Themengebiete dar und haben Bezug zu Forschung und gesellschaftlichem Diskurs. Dabei bietet sich für die Schüler*innen die Möglichkeit, eigenes Wissen anzubringen und zu hinterfragen, sodass kognitive und affektive Lernzugänge geschaffen werden. Die Schülerinnen und Schüler werden angeregt, Phänomene und Fragestellungen aus wissenschaftlicher Perspektive zu betrachten und Forschung als andauernden Prozess zu verstehen.

 

Je nach Auslastung können wir bis zu 5 Gruppen parallel führen. Wird das gleiche Thema mehrmals parallel geführt, so variiert der Ablauf der einzelnen Führungen und die Auswahl der Ausstellungsstücke, die besprochen werden. Beachten Sie auch bitte, dass nicht alle Themen zeitgleich geführt werden können, bitte lassen Sie sich persönlich beraten.

Kosten einer Führung: 30 Euro
Zzgl. Eintritt 3,50 Euro pro Person
Eintritt einer Begleitperson frei
Teilnehmende pro Gruppe: max. 10
Dauer: 50 Minuten

Achtung: Workshop-Konditionen abweichend

Alle Themen im Überblick

Senckenberg­ Highlights (auch auf Englisch) 400

Im Rahmen dieser allgemeineren Führung wird anhand interes­santer und einmaliger Ausstellungsstücke der Schausammlung auch kurz über die Geschichte und Bedeutung des Senckenberg Naturmuseums gesprochen. So ist diese Führung auch dafür geeignet, Senckenberg als Institution mit seinen Forschungsbereichen und seiner großen wissenschaftlichen Sammlung vorzustellen und die Bedeutung von Museen für die kulturelle Identität zu diskutieren. Dabei ist es stets möglich, auf indivi­duelle Fragen und Interessen der Schüler*innen einzugehen. Wird das Senckenberg Naturmuseum im Rahmen einer Exkursion besucht, die nicht direkt mit einer Unterrichts­einheit korreliert, schlagen wir ihnen diese Führung vor.

Dauer: 50 min | Teilnehmende: max. 10 | Kosten: 30 Euro

Evolution der Wirbeltiere 403

Wenn wir die Evolution der Wirbeltiere betrachten, so blicken wir auch immer in unsere eigene Vergangenheit. Genau das macht diese Betrachtung so spannend. Die Führung stellt an­hand ausgestellter Vertreter die einzelnen Wirbeltiergruppen vor und beleuchtet deren evolutive Entwicklung vom Landgang bis zur Eroberung der Luft oder sekundär des Wassers. Neben den evolutionären Neuerungen wie etwa der Entwicklung einer Lunge oder des amniotischen Eises, liegt der Fokus auf der Homologie der Wirbeltierextremität und ihrer konstruktiven Abwandlung im Zusammenhang mit der Fortbewegung in verschiedenen Lebensräumen. Die Schüler*innen erhalten die Möglichkeit, sich einen zusammenhängenden Überblick zu verschaffen und Evolution als fortlaufenden Pro­zess zu verstehen.

In der Führung… 

… erhalten die SuS einen Überblick über die Wirbeltierklassen und deren spezifische Merkmale.
… erarbeiten die SuS wichtige Schritte in der Evolution der Wirbeltiere.
… können die SuS die Begriffe Homologie und Analogie an Originalobjekten nachvollziehen.

Dauer: 50 min | Teilnehmende: max. 10 | Kosten: 30 Euro

Fossilien schreiben Geschichte – Archaeopteryx & Co. 406

War Tyrannosaurus Rex ein Jäger oder ein Aasfresser? Konnte Archaeopteryx fliegen? Wie sah es in Frankfurt vor Millionen Jahren aus? Fossilfunde ausgestorbener Tiere geben uns Ein­blicke in eine uns unbekannte Welt und werfen dabei viele Fragen auf. Die Führung verdeutlicht unter anderem am Bei­spiel der Dinosaurier, wie Aussehen und Lebensweise fossiler Tierarten rekonstruiert werden können. Dabei erfahren die Schüler*innen, dass Forschung ein dynamischer Prozess ist, der auch zeitlichen und gesellschaftlichen Trends unterliegt.

In der Führung …

… gewinnen die SuS einen Einblick, wie die Wissenschaft aus Fossilfunden Lebensweisen und Lebensräume ausgestorbener Tiere rekonstruiert.
… lernen die SuS am Beispiel der Dinosaurier die Arbeitsweise der Paläonto­logie kennen.

Dauer: 50 min | Teilnehmende: max. 10 | Kosten: 30 Euro

Klima, Biodiversität, Ressourcen – wie der mensch die Welt verändert 410

Nahrungsmittel, Konsumgüter, Energie – wir nutzen täglich Produkte und Dienstleistungen, die viele Ressourcen verbrauchen und den Klimawandel vorantreiben. Nicht selten überlastet das menschliche Handeln dabei natürliche Ökosysteme und schädigt sie langfristig. Wie genau sind Klimawandel, Landnutzung und der Verlust der biologischen Vielfalt miteinander verbunden? Und warum ist Biodiversität so wichtig? Die Führung zeigt Zusammenhänge auf und regt zur Diskussion über aktuelle Forschungsansätze und Zukunftsvorstellungen an.

In der Führung …

… gewinnen die SuS einen Eindruck von den Auswirkungen menschlichen Handelns auf Umwelt und Klima.
… lernen die SuS die Bedeutung von Biodiversität für die Funktionalität von Ökosystemen kennen.
… diskutieren die SuS Möglichkeiten und Ideen für eine nachhaltige Zukunft.

Dauer: 50 min | Teilnehmende: max. 10 | Kosten: 30 Euro

Vielfalt durch Evolution – Evolutionsmechanismen 414

Es liegt etwas Großartiges in dieser Ansicht vom Leben, das […] sich aus einem so einfachen Beginn zu unendlich vielen schönsten und wundervollsten Formen entwickelt hat und noch entwickelt“, schrieb Charles Darwin in seinem Buch „Über die Entstehung der Arten“ (1859). Seine Theorien zur Evolution revolutionierten das Verständnis von Natur. Allen Zweifeln und Protesten zum Trotz ließ sich der Kern seiner Theorie nie wider­legen und hielt bis heute allen wissenschaftlichen Bewährungs­proben stand. Trotzdem hat sich seit Darwin in der Evolutionsforschung auch etwas getan. Die Führung stellt einige der bekanntesten Theorien zur Evolution einander gegenüber und gibt vertiefende Einblicke in die Mechanismen, denen wir die vielfältigen Formen von Leben auf unserem Planeten verdanken.

In der Führung …

… lernen die SuS die Kernaussagen verschiedener Evolutionstheorien (z. B. Darwinismus, synthetische Evolutionstheorie) kennen.
… entwickeln die SuS ein Verständnis für verschiedene Evolutions­mechanismen (z. B. natürliche Selektion, sexuelle Selektion).
… lernen die SuS Mechanismen der Artbildung kennen

Dauer: 50 min | Teilnehmende: max. 10 | Kosten: 30 Euro

Die Evolution des Menschen 411

Die Abstammungsgeschichte des Menschen ist ein besonders spannendes Thema der Evolutionsforschung. Immer wieder werden angesichts neuer Funde Theorien dazu aufgestellt oder wieder verworfen. In der Führung werden verschiedene fossile Funde vorgestellt und daran wird verdeutlicht, wie die Forschung versucht, anhand dieser „Mosaiksteine“ die Geschichte der Menschheit bis zu ihren Ursprüngen zu rekonstruieren sowie Rückschlüsse auf die Lebensweise unserer Vorfahren zu ziehen. Was erzählt uns ein Zahn oder ein Fußabdruck über unsere Vorfahren? Besonderer Fokus wird auf die Schlüsselentwick­lungen auf dem Weg zum modernen Menschen gelegt, wie die Entwicklung des aufrechten Gangs oder die Herstellung von Werkzeugen.

In der Führung …

… lernen die SuS verschiedene frühzeitliche Hominidenarten kennen.
… erkennen die SuS die Entwicklung des aufrechten Gangs als Schlüsselentwicklung auf dem Weg zum modernen Menschen
..
. gewinnen die SuS einen Eindruck von der Lebensweise von Frühmenschen und deren Rekonstruktion aus fossilen Funden

Dauer: 50 min | Teilnehmende: max. 10 | Kosten: 30 Euro

Workshop Die Vermessung des Menschen – (Paläo-)Anthropoligische Arbeitsmethoden 450

Wie groß ist eigentlich ein Urmenschengehirn und kann man von der Größe auf die Intelligenz schließen? Was verraten uns die Fossilfunde von Neandertaler, Lucy und co. über unsere eigene Vergangenheit? Dieser Workshop bietet die Möglichkeit, anhand von Schädel­repliken rezenter und fossiler Hominiden, klassische paläoanthro­pologische Methoden kennenzulernen und selbst anzuwenden. Durch genaues Beobachten, Beschreiben und Vergleichen werden die teilnehmenden selbst zu Forscherinnen und Forschern und erfahren so direkt Vorteile und auch Grenzen der Methoden. Die Führung „Die Evolution des Menschen“ ist teil des Workshops.

In diesem Workshop

… erarbeiten die SuS die Abstammungsgeschichte des Menschen mit paläoanthropologischen Methoden.
..
. lernen die SuS durch eigenes Beobachten und Vergleichen frühzeitliche Hominidenarten kennen.
… vertiefen die SuS Kenntnisse aus der Führung zu Schlüsselentwicklungen auf dem Weg zum modernen Menschen.

Dauer: ca. 2,5 Stunden inkl. Führung Die Evolution des Menschen“ | Teilnehmende: max. 14 | Kosten: 80 Euro

Workshop Grabungsfund - Vom Knochen zum Tier 451

Was sind Fossilien und welche Schlüsse zieht die Wissenschaft aus ihnen? Was sagen einzelne Knochen über ein Tier aus? Und mit welchen Problemen hat die Paläontologie zu kämpfen?

Anhand 3D gedruckter Kopien fossiler Knochen tauchen die SuS in den Bereich der Wirbeltierpaläontologie ein. Zu welchen Tieren gehörten die Knochen? Wo saßen sie im Körper und welche Funktion mussten sie erfüllen? Die SuS bilden kleine Forschergruppen und begeben sich selbstständig in unserem Museum auf die Suche nach Antworten. Um die Geheimnisse zu lüften, studieren sie die Überreste aus der Vergangenheit genau und vergleichen sie mit bekannten Tieren. Dabei steht das Erstellen und Überprüfen von Hypothesen im Mittelpunkt.

Eine Führung zum Thema Fossilien, Wirbeltiere und Evolution ist Teil des Workshops.

In diesem Workshop …
… identifizieren die SuS Wirbeltierknochen, indem sie Hypothesen aufstellen und diese überprüfen.
… schließen die SuS durch genaues Beobachten und Vergleichen der Form auf die Funktion der Knochen.
… bringen die SuS die gewonnenen Erkenntnisse in Zusammenhang mit ihrem Wissen über Evolution.

Dauer: ca. 1 h 50 min | Teilnehmende: max. 14 | Kosten: 60, – €

Material für die Sekundarstufe II

Die didaktischen Materialien für die Sekundarstufe II laden die Schülerinnen und Schüler ein, Wissen aus den Führungen im Unterricht umzusetzen, neue Lösungsansetze zu entwickeln und Ergebnisse zu hinterfragen. Dabei erhalten sie Einblicke in die Welt der Wissenschaft und versuchen sich selbst als Forscherin und Forscher

Mosaik Menschwerdung

MUSEUMSPÄDAGOGISCHE REIHE 2
MOSAIK MENSCHWERDUNG
MARIE RAHN & DANIELA SZYMANSKI

2009, 36 Seiten, 8 Seiten Bastelbogen,
45 Abbildungen, 23 Karten
21 x 29,7 cm, broschiert
7,00 Euro
ISBN 978-3-929907-81-0

„Mosaik Menschwerdung – Didaktische Materialien“ stellt spannend aufbereitet 22 ausgewählte Fossilien aus 7 Millionen Jahren Entwicklungsgeschichte des Menschen vor. Einzigartig in ihrer Zusammenstellung sind dabei die wissenschaftlich genauen, detaillierten Zeichnungen der Originalfossilien, die auch die Vorlage für einen flexiblen Stammbaum bilden. Mit spannenden Hintergrundinformationen zu den individuellen Funden und zur Arbeit der Paläoanthropologie bietet dieses Heft eine ideale Grundlage für Unterrichtseinheiten zur Evolution des Menschen. Die Materialien eignen sich auch zur Nachbereitung der entsprechenden Führung für die Sekundarstufe II.

„Mosaik Menschwerdung“ bietet…
· vielfältig einsetzbare didaktische Materialien.
· individuelle Porträts von 22 außergewöhnlichen Fossilien der menschlichen Evolution in detaillierten kopierfreundlichen Zeichnungen.
· anschaulich und interessant aufbereitete Hintergrundgeschichten zu den Porträts.
· originelle Anregungen für Aktivitäten und Projekte während des Unterrichts.
· einen flexiblen Stammbaum, der nicht veralten kann und als Anstoß für anregende Diskussionen dienen soll.

„Mosaik Menschwerdung“ richtet sich an…
… Lehrkräfte, die ihren Schülern modern und aktuell die Evolution des Menschen als lebendigen, dynamischen Prozess vermitteln möchten.
…Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II, die sich ergänzend zum Unterricht oder zur Vorbereitung von Referaten gezielt informieren wollen.
…jeden, der seine Ahnen als individuelle Persönlichkeiten mit spannenden Lebensgeschichten kennen lernen möchte.

Auszug aus „Mosaik Menschwerdung“:
Bildseite von Mosaik Menschwerdung

Mosaik Menschwerdung können Sie per Post bestellen: Bestellformular
oder direkt in unserem Museumsshop erwerben. Hier können Sie das Buch auch als PDF herunterladen.

 

Museumspädagogische Reihe 1: Archaeopteryx

MUSEUMSPÄDAGOGISCHE REIHE 1
10X ARCHAEOPTERYX

EVA GEBAUER

2007, 28 Seiten, Titelbild
28 Abbildungen
21 x 29,7 cm, broschiert
5,80 Euro
ISBN 978-3-929907-77-3

Der vorliegende Leitfaden zum Thema Archaeopteryx bietet einen Überblick über die zehn bis 2007 gefundenen Exemplare. Alte und neue wissenschaftliche Erkenntnisse werden aufgezeigt und in übersichtlicher Form präsentiert.
Alle zehn Archaeopteryx-Exemplare liegen erstmals einheitlich im gleichen Stil gezeichnet vor. Diese Zeichnungen können als Kopiervorlage didaktisch im Unterricht eingesetzt werden und bieten ein ideale Ergänzung für den Biologieunterricht aller Altersstufen.

10x Archaeopteryx können Sie per Post bestellen: Bestellformular
oder direkt im Museumsshop erwerben.