B&V

Natur, Kultur, Architektur

Für interkulturellen Austausch


Frankfurt ist stolz darauf, eine multikulturelle Stadt zu sein. Viele Nationen leben hier. Diese Vielfalt ist eine unserer Stärken und ihr Fehlen wäre undenkbar für unsere Gesellschaft.

Auch Museen beherbergen mit ihren vielen Objekten eine große Vielfalt aus allen Teilen der Welt. Als soziale Treffpunkte besitzen sie zudem ein hohes Potenzial, um die gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe zu fördern und die Gemeinschaft zu stärken. So wollen wir die Türen öffnen und die Schwellen senken. Das Senckenberg Naturmuseum, das Weltkulturen Museum und das Deutsche Architekturmuseum möchten mit diesem gemeinnützigen Vermittlungsprojekt aktiv den Zugang zu den Museen erleichtern. Unsere Programme richten sich an Deutsch lernende Jugendliche und Erwachsene, die bis jetzt keine oder nur sehr eingeschränkt Gelegenheit hatten, Kulturangebote wahrzunehmen, unabhängig davon wie lange sie schon in Deutschland sind und wie gut sie Deutsch sprechen.

Führung mit Workshop im Senckenberg Naturmuseum

Nach einer Einführung in gemütlicher Atmosphäre erkunden wir gemeinsam in einfacher Sprache das Museum. Der Workshop ist individuell auf die Wünsche der Teilnehmenden abgestimmt, es werden weitere Fragen beantwortet und anhand von Handstücken Wissen vermittelt und vertieft.

Terminvereinbarung

Bitte nehmen Sie jeweils Kontakt zu den einzelnen Häusern auf. Das Führungsangebot und der Eintritt sind kostenfrei. Die Dauer der Veranstaltung beträgt ca. 1,5 Stunden, das Angebot richtet sich an max. 18 Teilnehmende.

Telefonisch oder per E-Mail sind wir gerne für Sie erreichbar:

Eva Roßmanith (Bildung &Vermittlung)
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung und Naturmuseum Frankfurt
Email: interkulturelles@senckenberg.de

Christina Budde (Vermittlung)
Deutsches Architekturmuseum
Tel. +49 69 212 31076
Email: bildung.dam@stadt-frankfurt.de

Stephanie Endter (Vermittlung)
Weltkulturen Museum
Tel. +49 69 212 38362
E-Mail: weltkulturen.bildung@stadt-frankfurt.de

In Zusammenarbeit mit infrau e.V., entstanden bereits 2009 erstmals spezielle Programme – vorrangig für Frauen in Alphabetisierungs-, Orientierungs- und Integrationskursen. 2011 wurde das Projekt (von Frau Marie Rahn, Senckenberg Naturmuseum) vom hiesigen Magistrat mit dem „Integrationspreis der Stadt Frankfurt“ ausgezeichnet. Seit 2014 wird das gemeinsame Vermittlungsprojekt vom Kulturamt der Stadt Frankfurt gefördert.