bildung und vermittlung

Dauerausstellung

Aha?! Forschungswerkstatt

Ab 11.03.2022


In den experimentell gestalteten Räumen werden die Besucher*innen des Senckenberg Naturmuseums zukünftig aktiv in den Kontakt mit Wissenschaftler*innen treten und selbst an Sammlungsstücken arbeiten und entdecken können.

Die Naturforschung lebt von der Faszination, unbekannte Dinge zu entdecken, Zusammenhänge zu begreifen und die Welt Stück für Stück besser zu verstehen. Getrieben von ihrer Neugier entwickeln Wissenschaftler*innen stets neue Forschungsfragen und untersuchen sie durch gezielte Recherche und durchdachte Experimente. Wo Museen normalerweise die Ergebnisse dieser Forschung zeigen, wird es in der Aha?! Forschungswerkstatt die Möglichkeit zum Mitmachen geben. Geleitet von den eigenen Interessen und Impulsen können Exponate vermessen, unter dem Mikroskop betrachtet, gezeichnet und verborgene Welten entdeckt werden. Forschungsboxen mit Objekten, begleitenden Fragestellungen und Denkimpulsen sollen dazu anregen, Zusammenhänge in der Natur zu verstehen oder eigene Fragestellungen zu entwickeln. Wer lieber kreativ arbeiten will, kann zeichnen, modellieren oder mit Naturmaterialen gestalten. Aber was möchten die Besucher*innen eigentlich erforschen? Welche Tiergruppen näher kennenlernen und welche Methoden ausprobieren? Um der Antwort dieser Frage näher zu kommen, startet im Frühjahr 2022 eine bewusst experimentell und flexibel gestaltete Forschungswerkstatt, in der Methoden und Themen ausprobiert und die Besuchenden ihre Meinungen und Wünsche dazu äußern können.

Außerdem werden die Besucher*innen der Aha?! Forschungswerkstatt aktiv in den Dialog mit Wissenschaftler*innen treten. Im Wissenschaft Live-Bereich, werden Expert*innen regelmäßig vor Ort aus ihrer Forschung berichten und für die Fragen der Besuchenden zur Verfügung stehen. Neben Live-Schalten zu Grabungen oder auf ein Forschungsschiff zählen die zahlreichen Partizipationsmöglichkeiten zu den weiteren Highlights der Forschungswerkstatt. Hier werden die Besucher*innen sich durch ihre Mitarbeit aktiv in Forschungsprojekte einbringen können (beispielsweise durch das Auswerten von Fotos von Kamerafallen aus dem WildLIVE! -Projekt).

Die Aha?! Forschungswerkstatt wird im Rahmen des Projekts „Neues Museum“ als erster Teil des geplanten Investigation Centers im Erdgeschoss, in den Räumlichkeiten des ehemaligen Pausenraums, eröffnen. In den kommenden Jahren wird der Bereich noch um ein Biolabor und ein Paläolabor zum Mitmachen ergänzt werden.

Sponsoren

Wir danken unseren Unterstützern, die die Aha?! Forschungswerkstatt ermöglichen
Stiftung Polytechnische Gesellschaft