Archaeopteryx Nr.11
Archaeopteryx Leihgabe des 11. Exemplars. (c) Tränkner

Sonderausstellung

Archaeopteryx Nr. 11

Der Urvogel zu Besuch im Senckenberg

6. Juni 2018 bis 31. Dezember 2019


Vor rund 150 Millionen Jahren herrschten in Mitteleuropa feuchtwarme Bedingungen. Das heutige Altmühltal in Bayern war geprägt von ausgedehnten Lagunen, deren Ränder von Korallenriffen und Inseln gesäumt waren.

Vor rund 150 Millionen Jahren herrschten in Mitteleuropa feuchtwarme Bedingungen. Das heutige Altmühltal in Bayern war geprägt von ausgedehnten Lagunen, deren Ränder von Korallenriffen und Inseln gesäumt waren. In den wannenförmigen Vertiefungen zwischen den Riffbauten lagerte sich feinkörniger Kalkschlamm ab, der sich über Jahrmillionen zu den heutigen Solnhofener Plattenkalken verfestigte. In diesen sind bemerkenswert gut erhaltene Fossilien konserviert – allen voran der „Urvogel“ Archaeopteryx. Insgesamt 13 Exemplare wurden bisher gefunden. Das 11. Exemplar zeichnet sich durch sein einzigartig erhaltenes Federkleid aus und wird nun in der Schatzkammer des Senckenberg Naturmuseums in Frankfurt gezeigt.

Rund um dieses wertvolle Originalexponat wurde ein Ausstellungsraum aufgebaut, der den Archaeopteryx und seinen Lebensraum am Rand der Plattenkalklagunen des Bayerischen Altmühltales vorstellt. In diesen neuen Themenbereich des Museums fließen neueste Erkenntnisse aus der paläontologischen Forschung ein. Für ihn wurden unter anderem Modelle des „Urvogels“ nach dem aktuellen Stand der Forschung angefertigt und eine Computeranimation stellt seine Bewegungsmuster dar. Der Weg vom landlebenden Raubsaurier hin zum heutigen Vogel wird Schritt für Schritt erörtert: vom Knochenbau über die Evolution der Vogelfeder bis hin zu den ältesten echten fossilen Vögeln aus China.

Der neu gestaltete Themenbereich „Gefiederte Dinosaurier“ befindet sich zwischen dem Dino-Saal und dem Saal der Wale und Elefanten und gibt einen Vorgeschmack auf das Neue Museum, in das er nach Fertigstellung des Museums-Umbaus integriert werden wird.

Das 11. Exemplar des „Urvogels“ Archaeopteryx wurde Senckenberg durch die Interprospekt AG zu Verfügung gestellt. Es befindet sich in einer Privatsammlung, die von der Interprospekt AG betreut wird. 

Das Fossil des Flugsauriers Rhamphorhynchus wurde Senckenberg von Herrn Horst Weiser geschenkt.

Mit freundlicher Unterstützung der Lipoid-Stiftung
LS-Logo